BLEIB (IN) BEWEGUNG!

Visualisation for Future!!!

Wir Visualisierer der Kölner Firma bikablo hatten die Ehre, von der mutigen & inspirierenden Bewegung Fridays For Future zum visuellen Aufzeichnen von Diskussionen auf dem diesjährigen Sommerkongress eingelanden zu sein. Kernaussagen und Schlüsselfragen fanden in Echtzeit ihren Weg über mein Ohr, durch mein Gehirn, durch meine Hand auf ein großes analoges Wandbild, welches den Tag über den Betrachtern als Basis für weitere Gespräche und als Erinnerungsstütze an Gehörtes diente.

CO2-Steuer? Ist Klimapolitik noch sozial?

Noch bis zum Ende diesen Jahres fordern wir die Einführung einer CO2-Steuer in Deutschland. /// Doch was bedeutet das überhaupt? /// Wieso macht eine CO2-Bepreisung Sinn? /// Wie könnte sie umgesetzt werden? /// Und ist die Klimapolitik, die unser Planet grade bräuchte, überhaupt noch sozial?

Diskussionsrunde mit
Prof. Dr. Christoph M. Schmidt – Vorsitzender der Wirtschaftsweisen
Christoph Schmitz – ver.di-Bundesfachbereichsleiter Medien, Kunst und Industrie

Soziale Bewegungen – So können wir erfolgreich sein

Mit Fridays For Future gemeinsam was bewegen und die Klimakrise stoppen – das ist unser Ziel.  /// Doch wie kommen wir dahin? /// Was können wir von anderen sozialen Bewegungen und der Wissenschaft darüber lernen, wie gesellschaftlicher Wandel möglich wird? /// Und was kommt von unserem Protest eigentlich bei den Entscheidungsträger*innen an?

Diskussionsrunde mit
Tadzio Müller – Aktivist der Klimagerechtigkeitsbewegung, Referent der Rosa-Luxemburg Stiftung
Mai Ruf – Trainerin bei Phase 5, Coaching für Aktivist*innen und politische Gruppen
Simon Teune – Sozialwissenschaftler und Bewegungsforscher an der TU Berlin
Christa Liedtke – Wissenschaftlerin des Wuppertaler Institut und Vorsitzende der Ressourcenkommission des Umweltbundesamts

Postwachstum vs. Green Growth

Klima – Konsum – Kapital: drei Wörter, die immer wieder fallen. Unsere aktuelle Wirtschaftsweise scheint untrennbar von den Ursachen und Konsequenzen der Klimakrise zu sein. /// Doch was genau bedeutet das? /// Welche Schlüsse müssen wir daraus ziehen? /// Wie können wir uns die Wirtschaft der Zukunft vorstellen?

Diskussionsrunde mit
Ulrich Brand – Professor für Internationale Politik an der Universität und Vorsitzender vom Netzwerk Plurale Ökonomik e.V.
Anna Reisch – Vorsitzende vom Netzwerk Plurale Ökonomik e.V.
Otto Scharmer – Professor am Massachusetts Institute of Technology

Work in progress...

Big Picture: ca. 120 x 150 cm, entstanden am Samstag, den 03.08.2019 auf dem Fridays For Future Sommerkongress.