SCHAU ÜBER DEN TELLERRAND!

Von Auslandspraktika profitieren...

Das Programm Erasmus+ ist eine Erfolgsgeschichte in Sachen Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen, Erweiterung derer praktischen Fähigkeiten und nicht zuletzt ein guter Weg zur Völkerverständigung – in Zeiten von wachsendem Rechtspopulismus ein probates Gegengift...

Jedes Jahr darf eine Vielzahl von Studenten und Azubis – durch Erasmus+ gefördert – Erfahrungen im Ausland sammeln. Beim von der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung jährlich veranstalteten Mobilitätstag tauschten sich auch in diesem Jahr wieder Azubis aus der Chemiebranche über Herausforderungen und die entstandenen Bewältigungsstrategien aus, die die jungen Menschen in vielfacher Hinsicht stärker, flexibler und selbstbewußter gemacht haben.
Hiervon profitieren nicht zuletzt Wirtschaft und Politik... Ziel der Veranstaltung war es, möglichst viele Azubis zu inspirieren und zu ermutigen, den Blick über den deutschen Tellerrand zu wagen und durch Feedback an Politik, Wirtschaft und das Programm Erasmus+ die Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben und zu verfeinern.

Als Graphic Recorderin durfte ich diesen spannenden und inspirierenden Tag visuell begleiten und neben den Erfahrungsberichten die Perspekiven von Politikern und Unternehmen aufzeichnen.